Zwischen Lackdosen, Poliermitteln und Checklisten.

15. February 2017

Die Vorbereitungen auf die kommende Flugsaison laufen bei den Segelfliegern auf Hochtouren.

Bereits ca. 7000 Arbeitsstunden wurden im Luftsportverein Burgdorf in diesem Herbst und Winter schon geleistet. Trotz fehlender Halle und infolgedessen beengter Verhältnisse in der nur teilweise zu nutzenden Werkstatt sind Mitglieder des Luftsportvereins Burgdorf jedes Wochenende und zeitweise auch unter der Woche dabei, die 15 Vereinsflugzeuge und das entsprechende Startgerät fachgerecht zu warten.

Für die kommende Flugsaison werden alle Segelflugzeuge instand gesetzt, damit ihnen bei der geplanten jährlichen Flugzeugabnahme am 5. März Flugfähigkeit und Sicherheit attestiert werden können.

Alle Arbeiten werden akribisch dokumentiert und von fachkundigen Mitgliedern begleitet. Safety first! 

Volker St.: „Gerade wird bei einem der Flugzeuge eine wichtige außerplanmäßige Kontrolle fällig. Die Anweisung hierfür ist als technische Mitteilung vom Hersteller des Flugzeuges herausgegeben und von der EASA, der Europäischen Luftfahrtbehörde, als verbindlich für alle Halter des entsprechenden Typs bestätigt worden“.


Parallel zu den Arbeiten in der Werkstatt laufen Theoriekurse für die 13 neuen und 14 „alten“ Flugschüler, betreut von einigen der 22 Fluglehrer des Vereins. Hier werden u.a. die Bereiche Aerodynamik, Technik, Navigation und Luftrecht vermittelt.

Für das leibliche Wohl sorgen umschichtig Küchenteams, die dann für ca. 20-40 Personen Essen zubereiten. Gemeinsam wird gegessen und geklönt, um dann gestärkt wieder an die Arbeit zu gehen.

Sehnlichst wird der Neubau der Flugzeughalle erwartet, nachdem die alte Halle aus dem Jahr 1956 im Herbst abgerissen wurde. Bis dahin muss ein Teil der Vereinsflugzeuge gut verpackt zwischengelagert werden.

Und was tun die „Leistungspiloten“, um die Wintermonate für ihren Sport und künftige Streckenflüge zu nutzen?

Jan K.: „Ich habe in der letzten Saison festgestellt, dass ich nach 8 bis 9 Stunden im Cockpit Konzentrationsprobleme hatte und führe das auf mangelnde Fitness zurück. Darum habe ich mir ein Trainingsprogramm erstellt und werde den nächsten WASA-Lauf in Celle mitmachen. Außerdem plane ich mögliche neue Flugstreckenführungen mit Hilfe eines PC-Programms“.

Spätestens am 21.März werden die eleganten Segler wieder am Himmel über dem Burgdorfer Land zu sehen sein. Am Tag der offenen Tür am 5.Mai wird sich der Verein der Öffentlichkeit präsentieren. Dann bietet sich die Gelegenheit, als Gast mitzufliegen und das besondere Erlebnis des Segelfluges zu genießen.

Weitere Artikel

Tag der offenen Tür beim LSV

13. May 2017

Himmelfahrt auf dem Segelfluggelände Grosses Moor

Eigentlich schon Tradition, trotzdem immer wieder mit neuen Highlights, so präsentiert sich der Luftsportverein Burgdorf am kommenden...

Osterlager1 2017

17. April 2017

Eine Woche Osterlager mit viel Wind und überraschenden Gesängen im Luftsportverein Burgdorf

Die erste Woche des diesjährigen Oster-Fluglagers hatte es in sich. Wer nicht...

Abnahme 2017

6. March 2017

Artikel zur Abnahme 06.03.17

 

Die Kraniche fliegen schon,

die Segelflieger stehen in den...

Jahreshauptversammlung 2017

20. February 2017

Die neue Saison kann kommen      20.02.2017

Am Wochenende haben die Vereinsmitglieder des LSV Burgdorf  auf ihrer Jahreshauptversammlung in...

Zwischen Lackdosen, Poliermitteln und Checklisten.

15. February 2017

Die Vorbereitungen auf die kommende Flugsaison laufen bei den Segelfliegern auf Hochtouren.

Bereits ca. 7000 Arbeitsstunden wurden im Luftsportverein Burgdorf in diesem...

Neujahrsaktivitäten 2017

15. February 2017

Segelflieger gegen Wildschweine und deren Hinterlassenschaften

Einen etwas ungewöhnlichen Einsatz hatten die Burgdorfer Segelflieger am Neujahrstag....

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz