Flugschüler im Wetterglück

9. July 2017

Ganz allein in seinem Segelflugzeug 1500m hoch über Mosel und Saar: Flugschüler Carlos Menke (15 Jahre) konnte sein Glück kaum fassen: „Dein Grinsen zieht sich ja von einem Ohrläppchen zu anderen“ freuten sich mit ihm die anderen Teilnehmer des Jugendlagers, als Carlos nach sicherer Landung aus dem Flugzeug kletterte.

Neun Jugendliche des Luftsportvereins Burgdorf waren in der ersten Juliwoche mit drei Fluglehrern auf einen Flugplatz in der Nähe von Trier gefahren, um neue Erfahrungen zu sammeln. Mitgebracht hatten Sie zwei Leistungsdoppelsitzer und zwei einsitzige Schulflugzeuge. Während für die Teilnehmer natürlich der Flugspaß im Vordergrund stand, betonte Fluglehrer Bernhard Frettlöh aus Ehlershausen den Ausbildungsaspekt: „Der Flugplatz bei Trier bietet schon besondere Herausforderungen: Nicht so sehr durch die Nähe des Verkehrsflughafens Luxemburg, das sind wir gewohnt, zu Hause müssen wir auch etliche Luftraumbeschränkungen wegen des Flughafens Hannover Langenhagen und des Militärplatzes Celle beachten. Aber der Platz bei Trier liegt auf einem Berg, und da bilden sich oft starke Turbulenzen und Fallwinde, die bei der Landung mit viel Höhenreserve und hoher Geschwindigkeit durchstoßen werden müssen. Dies kennen wir auf unserem Flugplatz in Ehlershausen so überhaupt nicht.“

Natürlich wurden die Anflüge zunächst mit den Doppelsitzern ausgiebig geübt, bevor die Jugendlichen allein fliegen durften. So ganz allein waren sie aber wiederum auch nicht, da immer ein Fluglehrer mit dem Funkgerät in der Hand am Boden stand und seine Schützlinge beobachtete, um im Bedarfsfall Hinweise und Tipps geben zu können.

Das Wetter entwickelte sich dann außergewöhnlich gut und so wurden die beiden Doppelsitzer für ausgiebige Flüge über Eifel und Hunsrück genutzt, wobei die Moselschleifen aus großer Höhe besonders eindrucksvoll aussahen. In Platznähe wurden die Einsitzer fleißig geflogen, so dass zum Ende des Lagers alle Teilnehmer mehrere stundenlange Flüge im Flugbuch stehen hatten. Und nicht nur Carlos hatte ein beseeltes Lächeln …

Weitere Artikel

Landesjugendvergleichsfliegen 2019 in Rotenburg Wümme

Stief Lukas, 16. September 2019
Auch dieses Jahr hat der LSV Burgdorf eine Delegation, bestehend aus drei Flugschülern, zum Landesjugendvergleichsfliegen geschickt. Vom 13.09. bis zum 15.09.2019 haben sich auf dem Flugplatz in...

Technikschüler gehen in die Luft

Möller Carsten, 12. August 2019
Flugphysik-AG des Beruflichen Gymnasiums Technik (BGT) an denBerufsbildenden Schulen Metalltechnik-Elektrotechnikbbs|me HannoverIn diesem Jahr nahmen 21 Schülerinnen und Schüler aus dem 12....

Freudiges Wiedersehen im LSV Burgdorf

Möller Carsten, 10. August 2019
Freudiges Wiedersehen mit dem ehemaligen Schleppflugzeug Piper 150 Super Cup beim LSV Burgdorf Traditionsflugzeug ist wieder in der Luft, 12 Jahre nach dem Absturz im Ehlershausener Moor.„ Da...

Langstreckenflüge

Möller Carsten, 7. May 2019
Die 1000km-Grenze geknackt Superstreckenflüge vom Segelflugplatz EhlershausenGroße Freude im LSV Burgdorf: Bei tollen thermischen Bedingungen wurde die „magische“ 1000km- Grenze gleich zwei...

Osterlager 2019

Möller Carsten, 27. April 2019
Zwei Osterlagerwochen mit grandiosem SegelflugwetterSchon die erste Osterlagerwoche des LSV Burgdorf war mit 20 Anmeldungen gut besetzt. Statt wie in anderen Jahren mit Kälte, nassem Platz, Schnee-...

Saisonbeginn 2019

Möller Carsten, 26. March 2019
Die ersten Starts 2019 auf dem Fluggelände Großes MoorAn diesem Wochenende war es endlich soweit. Auf dem Fluggelände „Großes Moor“ haben sich die Segelflieger des LSV Burgdorf das erste Mal in...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
Ok, verstanden