Erste Saisonhälfte 2016

15. February 2017

Die erste Saisonhälfte im Luftsportverein Burgdorf

Für die Segelflieger bietet das Frühjahr und der Frühsommer meist die besten Wetterlagen für lange Streckenflüge. Lange Tage bis zur Sommersonnenwende und intensive Sonneneinstrahlung bei entsprechenden Luftmassen bescheren gute Thermik(Aufwinde ) bis in den Abend hinein. Wenn mancherorts der Grill schon angeworfen ist, nutzen die Streckenpiloten die letzten Aufwinde um die Höhe für ihren Endanflug auf das Segelfluggelände bei Ehlershausen zu erfliegen.

Auch wenn das Wetter in diesem Jahr viele Kapriolen geschlagen hat, konnten die Piloten des LSV Burgdorf beachtliche Leistungen fliegen. Alle Streckenflüge zusammen summieren sich bereits auf über 100.000 km, geflogen von 47 Piloten. Eigentlich unfassbar, dass allein durch die Kraft der Sonne mehr als zwei Erdumrundungen  in dieser kurzen Zeit erflogen wurden. Das zeigt zum einen den hohen aerodynamischen Standard der eingesetzten Flugzeuge, andererseits auch die Kompetenz der Piloten des LSV Burgdorf.

U.a. gelang es Robert F. am 11.06. eine Vierecksstrecke von 1010 km zu absolvieren. Zusammen mit seinem Copiloten Frerk F. waren die beiden 9 Stunden in der Luft unterwegs.

Die Streckenflieger des LSV haben sich in diesem ersten Halbjahr in der „Segelfliegerbundesliga“ auf Platz 1 vorgeflogen, hart verfolgt von Vereinen in Süddeutschland.

Auf  einem mit international guten Piloten besetzten Wettbewerb auf der Hahnweide belegte Freddy H. den ersten Platz in der Rennklasse. Einige Piloten des Vereins bereiten sich auf die niedersächsischen  Meisterschaften in Rothenburg an der Wümme oder auf die deutschen Segelflugmeisterschaften vor.

Neben den großen Streckenflügen mit den Hochleistungsflugzeugen konnten viele Flugschüler ihre Ausbildungsflüge machen, Gastflüge haben „Nichtfliegern“ den Reiz des Segelfliegens vermittelt und viele Stunden wurden „just for fun“ im Himmel über Ehlershausen und Umgebung oder in entfernteren Regionen verbracht. Zur Zeit weilt eine Gruppe des Vereins in Schweden, dort bieten sich neben Mittsommerfest, Schwimmen und Kanufahren auf den Seen ebenfalls viele fliegerische Möglichkeiten.

„Nebenbei“ schreitet der Neubau der alten Flugzeughalle auf dem Fluggelände voran.

Nun sind alle gespannt auf die zweite Saisonhälfte mit hoffentlich guten Wetterbedingungen und diversen Wettbewerben.

Weitere Artikel

Flugschüler bewundern unseren Neuzugang

13. January 2018

Als Ausgleich zu einem in die Jahre gekommenen Doppelsitzer freut sich der LSV-Burgdorf über einen neuen Duo Discus XLT von Schempp-Hirth Flugzeugbau.

Segelflieger beenden Sommersaison 2017

9, 16. November 2017

Segelflieger beenden die (feuchte) Saison und starten die Winterarbeit

 

Die Flugsaison 2017 wurde von den Burgdorfer Segelfliegern vor zwei...

Deutsche Meisterschaft Clubklasse auf der Mönchsheide

9, 15. September 2017

Bericht Deutsche Clubklasse-Meisterschaft 2017 auf der Mönchsheide (Plateau zw. Koblenz und Bonn nahe dem Rhein) – in Stichworten

  • Aus 8 Qualifikation-Meisterschaften der Clubklasse...

Burgdorfer Segelflieger und Sommerwetter 2017

9, 8. August 2017


Dieser Sommer war bis jetzt nicht der Lieblingssommer der Burgdorfer Segelflieger.

Das „kleine“ Sommerlager auf dem Segelfluggelände „Großes Moor“ war mit 20 Teilnehmern in der...

Flugschüler im Wetterglück

9. July 2017

Ganz allein in seinem Segelflugzeug 1500m hoch über Mosel und Saar: Flugschüler Carlos Menke (15 Jahre) konnte sein Glück kaum fassen: „Dein Grinsen zieht sich ja von einem Ohrläppchen zu...

Tag der offenen Tür beim LSV

13. May 2017

Himmelfahrt auf dem Segelfluggelände Grosses Moor

Eigentlich schon Tradition, trotzdem immer wieder mit neuen Highlights, so präsentiert sich der Luftsportverein Burgdorf am kommenden...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz