Tag der Niedersachsen in Hannover – Stephan Weil besucht den Luftsportverein Burgdorf auf der Sportmeile am Maschpark

Niedersachsen feierte seinen 75. Geburtstag mit dem „Tag der Niedersachsen“ vom 10.06. bis 12.06.2022 mit dem Motto „STADT.LAND.FEST“ mit über 500.000 Besuchern. Dabei waren rd. 80 Vereine u.a. der Luftsportverein Burgdorf e.V. (LSV). Das Fest wurde erstmalig in der Landeshauptstadt im Bereich Maschpark und Maschsee ausgerichtet.

Der LSV hatte an allen drei Tagen ein Segelflugzeug mit 15m Spannweite auf dem Ausstellungsplatz aufgerüstet. Vereinsmitglieder standen den Besucher*innen für ihre Fragen zur Verfügung. Viele interessierte Besucher*innen, vor allem Kinder und Jugendliche, nutzen die Gelegenheit in das Cockpit einzusteigen und sich die Instrumente wie z.B. u.a. Höhenmesser, Fahrtmesser (Tacho) oder das Funkgerät anzusehen und selbst den Steuerknüppel oder die Landeklappen zu bedienen. Bei dem ausgestellten Flugzeug handelte es sich um einen „Discus b“, mit einem Leergewicht von 240kg und einer möglichen Höchstgeschwindigkeit von bis zu 250km/h. Dieses Flugzeug wird gern von vielen, insbesondere „frischen“ Segelfluglizenzinhabern für ihre ersten Überlandflüge genutzt, die häufig als Dreiecks-Kurs angelegt sind, mit dem Start- und Zielpunkt am Flugplatz „Großes Moor“ in Burgdorf-Ehlershausen und 2 Wendepunkten. Nach dem Windenstart mit einer Ausklinkhöhe von rd. 400m bis 500m wird die Strecke nur mit Hilfe von Thermik (aufsteigende Warmluft) absolviert, die für den notwendigen Höhengewinn während des Fluges genutzt wird. Die gewonnene Höhe wird etappenweise abgeflogen, Danach wird wieder Thermik gesucht, um erneut Höhe zu bekommen. Es sind mit Segelflugzeugen Streckenflüge von bis zu und teilweise über 800 km möglich und das ohne Zwischenlandungen. 

Der LSV hatte auf dem Tag der Niedersachsen neben vielen Informationsmöglichkeiten zum Luftsport auch eine Tombola angeboten. Es wurden Mitflüge im Segelflugzeug verlost und für Nieten gab es reichlich Süßigkeiten als Trostpreise. Am Sonntagmittag waren bereits alle Lose verkauft und es gab viele glückliche Gewinner. 

Ein besonderer Höhepunkt war der Besuch des Ministerpräsidenten Stephan Weil auf dem Stand des LSV. Weil durfte selbstverständlich auch im Cockpit Platz nehmen und ihm wurden die Instrumente erklärt. Fliegen im Segelflugzeug „muss wohl faszinierend sein“ vermutete Weil, womit Weil natürlich absolut Recht hat.

Der lautlose Flug ohne Motor und damit auch ohne Emissionen passt mehr denn je in die heutige Zeit und ist für viele ein Traum, der im LSV erfüllt werden kann. Der LSV bietet die Ausbildung für den Erhalt der Segelfluglizenz an, was für einige Besucher eine neue und überraschende Information gewesen ist. Schon deshalb war es ein Erfolg, am Tag der Niedersachen dabei gewesen zu sein. 

Foto Stephan Weil von StK, Ole Spata

Datenschutzeinstellungen

Wir benötigen Ihre Zustimmung, bevor Sie unsere Website weiter besuchen können.
Wir verwenden Cookies und andere Technologien auf unserer Website. Einige von ihnen sind technisch notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Personenbezogene Daten können verarbeitet werden (z. B. IP-Adressen), z. B. für personalisierte Anzeigen und Inhalte oder Anzeigen- und Inhaltsmessung. Weitere Informationen über die Verwendung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Notwendig (2) Statistik (0) Marketing (0) Externe Medien (3) Sonstige (0)